Lyle McDonalds Bulking Routine

Trainingsplan für Fortgeschrittene – Lyle McDonalds Bulking Routine

Wer schon länger trainiert, der stößt mit unter mit einem Ganzkörper-Trainingsplan an seine Grenzen. Die Grenze ist hier vor allem die eigene Regenerationsfähigkeit. Wer drei oder vier Mal die Woche den ganzen Körper trainiert und kein Anfänger mehr ist, dem reicht die Zeit zur Regeneration oft nicht mehr aus. Doch was kann man dagegen tun? Man kann seinen Trainingsplan anpassen und die einzelnen Muskelgruppen seltener aber dennoch fordernd trainieren. Gleichzeitig kann man diese Gelegenheit nutzen, um neben den Grundübungen auch mehr ergänzende Übungen in sein Training mit einfließen zu lassen. Man wechselt also auf einen Trainingsplan für Fortgeschrittene. Klassischer Weise bieten sich dazu Split-Trainingspläne an. An dieser Stelle möchte ich auf eine Variante des klassischen 2er-Splits in der Aufteilung für Ober- und Unterkörper eingehen: Lyle McDonalds Bulking Routine.Weiterlesen

Waage und Tracking-App

Abnehmen oder wie man sein Gewicht unter Kontrolle hat

Mein Gewicht ist eigentlich nie ein Problem für mich gewesen. Ich war nie übergewichtig. Das Thema Abnehmen hat in meinem Leben also eigentlich auch nie eine Rolle gespielt. Allerdings habe ich mich, nachdem ich einige Jahren mehr oder weniger sinnlos verstreichen lies, letztes Jahr endlich durchgerungen, genug zu essen, um in Kombination mit Krafttraining endlich mal richtig zuzunehmen. Das hat auch ganz gut funktioniert, sodass ich von September 2016 bis etwa Januar 2017 von gut 79kg auf fast 90kg zugelegt habe. Im Januar 2017 jedoch fing es an, dass ich mich nicht mehr wohlgefühlt habe. Die Hosen saßen doch nicht mehr ganz so gut und den Bauch musste ich auch schon ein wenig verstecken. Klar hatte ich nicht nur Fett, sondern auch einen gut Teil Muskeln zugenommen, jedoch war einfach ein Punkt erreicht, an dem es so für mich nicht mehr weitergehen konnte. Ich wollte also abnehmen.Weiterlesen

Barbiere da Roberto

Warum Mann zum Barber gehen sollte

Lange Zeit habe ich mir keine Gedanken darüber gemacht, wo ich zum Frisör gehen sollte. Ich habe einfach den Frisör angesteuert, der nah dran und mir nicht gänzlich unsympathisch war. Möglichst günstig sollte er dazu auch noch sein. Bei so einem banalen Herrenschnitt – was soll da schon kompliziert und dann auch noch teuer sein? Das war es dann auch schon. Weiterlesen