13 Dinge

13 Dinge, die du 2020 tun kannst, um ein besserer Mann zu werden

Mit dem neuen Jahr gibt es auch wieder viele Neujahrsvorsätze, die man(n) sich vorgenommen hat. Falls dir die guten Vorsätze noch etwas fehlen, habe dir im Folgenden 13 relativ leicht umzusetzende Möglichkeiten zusammengetragen, mit denen du sofort anfangen kannst, in 2020 ein besserer Mann zu werden.

1. Rufe ein Mal pro Woche deine Mutter an

Deine Mutter wird sich sicherlich freuen, regelmäßiger von dir zu hören.

2. Engagiere dich gemeinnützig in deiner Kommune

Es gibt unzählige Möglichkeiten, dich gemeinnützig in deiner Kommune zu engagieren. Sportvereine oder die freiwillige Feuerwehr suchen immer Leute. Aber auch das Deutsche Rote Kreuz, die Malteser oder die Arbeiterwohfahrt können immer Helfer gebrauchen. Vielleicht ist aber auch ein Engagement in einem Serviceclub wie Round Table das richtige für dich?
Es gibt jedenfalls unzählige Möglichkeiten sich zu engagieren und die von mir aufgezählten sind nur ein Bruchteil dessen, was alles möglich ist und vor allem auch dringend benötigt wird.

3. Beginne mit dem Krafttraining

Fit und in Form zu bleiben sollten für jeden Mann eine hohe Priorität in seinem Leben haben. Nicht nur, dass es dir selbst gut tut und eigentlich fast nur Vorteile mit sich bringt. Auch sehe ich es als eine wesentliche „Aufgabe“ des Mannes, in der Lage zu sein, seine eigene Familie im Notfall beschützen zu können. Und die wichtigste Grundvoraussetzung dazu ist nunmal körperliche Fitness und Kraft.
Für den Anfang ist sicherlich ein 5×5 Trainingsplan oder ein Starting Strength Programm sinnvoll. Das Internet bietet dir meiner Meinung nach genug hochwertige Quellen, mit denen du dich entsprechend belesen kannst. Darüber hinaus könnte es aber ggf. sinnvoll sein, nach einer Weile einen Technikcheck durch einen Experten machen zu lassen.

4. Lese ein Buch pro Woche

Wenn du jede Woche ein Buch liest, macht das in Summe schon 52 Bücher in einem Jahr. Das ist eine unglaubliche Menge an Input, die dich sicherlich auch zu einem besseren Mann macht. Im Schnitt kannst du davon ausgehen, dass du für ein Buch etwa 5 bis 7 Stunden beötigst. Das macht etwa eine Stunde am Tag. Das sollte zu schaffen sein.
Du hast keine Stunde? Versuche es doch mal mit weniger Streaming. Heute nur eine Folge der Lieblingsserie und dann noch etwas lesen. Das sollte doch bestimmt möglich sein?

5. Verzichte auf Alkohol

Das Alkohol nicht gut ist, ist eigentlich jedem bekannt. Zuhause darauf zu verzichten ist relativ einfach. Schwieriger wird es dann schon bei sozialen Events. Aber auch hier habe ich in den letzten Jahren die Erfahrung gemacht, dass die Akzeptanz dafür deutlich wächst. Im Zweifelsfall kannst du auch mit dem Auto anreisen. So kannst du so oder so nichts trinken.

6. Gehe jeden Tag spazieren

Es muss ja nicht immer gleich das „große“ Ziel der täglichen 10.000 Schritte sein. Nimm dir einfach vor, jeden Tag ein wenig spazieren zu gehen. Das kann mal eine halbe oder mal ein ganze Stunde sein oder an einem Regentag vielleicht auch nur 10 Minuten. Bewegung tut in jeden Fall immer gut und kommt in unserem modernen Alltag auch fast durchgängig zu kurz.

7. Fange an Tagebuch zu schreiben

Viele große Männer haben Tagebuch geführt. Es hilft dabei das über den Tag erlebte zu verarbeiten und nochmals Revue passieren zu lassen. Du kannst deine Gedanken ordnen und bekommst einen klareren Blick auf das, was dir im Leben wirklich wichtig ist.
Mache dir dabei keinen Druck. Es ist nicht wichtig eine Liste von Themen abzuarbeiten und aufzuschreiben was in diesem Bereich passiert oder nicht passiert ist. Schreibe nur das auf, was dir wichtig war oder was dich (emotional) berührt hat. Das können mehrere Seiten oder auch nur ein einzelner Satz sein. Es gibt kein richtig und kein falsch.

8. Deaktiviere die Benachrichtigungen auf deinem Smartphone

Wir hatten neulich Besuch bei uns Zuhause, bei denen bei jeder eingehenden Nachricht ein Benachrichtigungston vom Smartphone abgespielt wurde. Mir ist das sofort aufgefallen, weil wir diese Funktion schon seit langem dauerhaft ausgeschaltet haben. Nicht nur dass es einen selbst ablenkt, es stört auch andere, die dieses Geräusch ebenfalls hören (müssen).
Ich plädiere aber nicht nur dafür, dass du dein Smartphone auf lautlos stellst, sondern rate dir sogar, die Benachrichtigungen in den Apps selbst zu deaktivieren. So bekommt du auch keinen optischen Hinweis mehr angezeigt und musst manuell die entsprechende App öffnen, um auf neue Benachrichtigungen zu checken. Das nimmt deutlich den Druck, ggf. etwas zu verpassen, wenn man seine Nachrichten nicht sofort liest und gibt einem mehr Zeit für die wichtigeren Dinge.
Ich handhabe das ganze auf meinem Arbeitsrechner übrigens genauso mit E-Mails. Neue Nachrichten poppen nicht auf, sondern ich muss aktiv Outlook checken, um neue E-Mails sehen zu können. Das gibt mir mehr Fokus für die Themen, an denen ich arbeite, eben weil ich nicht ständig unterbrochen werde. Bei wirklich wichtigen Themen kann man übrigens auch durchaus mal das Telefon ausschalten oder das Handy in den Flugmodus setzen.

9. Setze dir Quartalsziele

Es ist auf jeden Fall sinnvoll, wenn du dir dessen bewusst bist, was du eigentlich erreichen willst und vor allem auch, wie du deine Ziele umsetzt. Eine gute Methode, um das im Persönlichen umzusetzen, ist meines Erachtens die Methode der Objectives and Key Results, die auch in größeren (Tech-)Unternehmen genutzt wird. Probiere es einfach mal aus!

10. Finde ein neues Hobby

Eine interessante Beschäftigung zu haben, für die du wirklich brennst, bildet dich nicht nur weiter, sondern macht dich auch interessanter. Es ist immer sinnvoll, wenn du deine Zeit sinnvoll investierst. Warum also nicht ein neues Hobby probieren, über das du schon immer mal nachgedacht hast? Ob Bogenschießen, Modellbau, Mannschaftssport, Handwerkern, Gärtnern oder Briefmarken sammeln. Es gibt unzählige Möglichkeiten für ein neues Hobby und du findest sicher auch etwas passendes für dich.

11. Schränke deinen Fleischkonsum ein

In Zeiten des Klimawandels (bzw. der öffentlich geführten Diskussion darüber) ist es sicherlich sinnvoll, den eigenen Fleischkonsum zu überdenken. Die Produktion von Fleisch ist bekanntermaßen relativ CO2-intensiv. Wer gänzlich auf Fleisch verzichten kann, leistet hier einen Beitrag zur Einsparung von CO2-Emissionen.
Ich kann aber auch verstehen, wenn du nicht komplett auf Fleisch verzichten willst. Dennoch kann es sinnvoll sein, öfter darüber nachzudenken, ob es wirklich ein Fleischgericht sein muss oder ob es auch eine vegetarische oder gar vegane Alternative gibt. Den Konsum bewusst zu überdenken und einzuschränken kann definitiv nicht schaden. Und wenn du doch zu Fleisch greifst, dann am besten zu möglichst hochwertigem (Bio-)Fleisch.

12. Trinke ausschließlich Wasser

Vor allem wenn du abnehmen willst, ist der Verzicht auf kalorienhaltige Getränke meiner Meinung nach ein Muss. Am einfachsen ist das, wenn du dich darauf beschränkst, von jetzt an ausschließlich Wasser zu trinken. Insbesondere Säfte, Softdrinks und alkoholische Getränke enthalten viele unnötige Kalorien, die du dir mal eben nebenbei einverleiben kannst, ohne dass sie in irgendeiner Art und Weise deinen Hunger stillen würden.
Wenn du dich also darauf beschränkst ausschließlich Wasser und vielleicht noch ungesüßten Tee und Kaffee zu trinken, tust du dir und deinem Körper auf jeden Fall etwas Gutes!

13. Bilde dich (beruflich) weiter

Um im Job weiter zu kommen ist es heutzutage in vielen Berufen unerlässlich, dass du dich fortwährend weiterbildest. Du solltest dich dabei aber nicht nur auf die Angebote deines Arbeitgebers beschränken, sondern auch selbst aktiv werden. Ob an der klassichen Volkshochschule, in Seminaren, bei prosessionellen Schulungsanbieten im Internet oder einfach auf Youtube: Es gibt heute unzählige kostenlose und -pflichtige Angebote, um sich weiterzubilden. Nutze diese Möglichkeiten und professionalisiere dich und deine Arbeit weiter. Das kann sich nur auszahlen. Und, wer weiß? Vielleicht gibt es dann ja doch noch die lang erwartete Beförderung?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2020 herrenhaft | Theme: Storto by CrestaProject WordPress Themes.