Warum du eine Tagescreme benutzen solltest

Bis vor kurzem war ich was Cremes angeht eintypische Mann. Der ganze Kram war unnötig und nur etwas für Frauen. Tagescreme? Defintiv nicht für mich. Wozu auch? Aber mit dem alter wird man(n) ja bekanntlich weiser. Warum ich jetzt doch eine Tagescreme benutze, erkläre ich in folgendem Beitrag.

Warum ich eine Tagecreme benutze

Seit jeher tue ich mich unglaublich schwer damit, überhaupt Cremes oder ähnliches zu verwenden. In meiner Jugend hatte ich Probleme mit starker Akne, die sogar der Hautarzt als behandelungswürdig empfand. Nach mehreren Monaten mit diversehen Cremes und Gels, die alle nichts gebracht haben, hat sich mein Hautarzt schließlich zu raduikaleren Maßnahmen entschieden. Meine Akne sollte mit stark wirkenden Medikamenten behandelt werden. Eine Folge dieser Behandluungen war eine extrem trockene Gesichtshaut. Um dem entgegen zu wirken, gab es auf Rezept extra eine Creme, die in der Apotheke angerührt wurde. Angetrieben durch die in der Tat extrem trockene Gesichtshaut habe ich diese natürlich auch regelmäßig verwendert.

Nachdem die Behandlung abgeschlossen war, hatte ich immer noch trockene Gesichtshaut. Zwar nicht mehr annähernd so trocken, wie während der Behandlung, jedoch immer noch trocken genug, um regelmäßig behandelt zu werden. Ich habe dann regelmäßig mit einer Creme aus der Apotheke (ohne Rezept) gecremt und bin damit recht gut gefahren.

Als ich dann das erste Mal beim Barber war und seitdem auch Pomade benutze, hat sich das sehr positiv auf meine bis dahin trockene Haut ausgewirkt. Ich hatte keine Probleme mehr und habe fortan das Cremen sein gelassen.

Doch mit nunmehr gut über 30 merke auch ich langsam, dass meine Haut schnell erschöpft ist und sich mehr und mehr Falten herausbilden. Zunächst habe ich mir dabei nicht viel gedacht. Falten machen Männer reifen und attraktiver war mein Kredo. Doch inspiriert von anderen Männern, die regelmäßig Cremes benutzen habe ich mich letztlich doch überzeugen lassen, dass eine regelmäißge Pflege weder komplett unnötig noch unmännlich ist. Es ist vielmehr eine Arbeit und Würdigng an sich selbst. Ein gepfelgtes Äußeres, und dazu zählt auch die Gesichtspflege, ist etwas, das einen selbstbewussten und starken Mann ausmacht.

Welche Vorteile hat eine Tagescreme?

Unsere Haut ist täglich diversen äußeren Einflüssen ausgesetzt. Von der Luft über Sonnenstrahlung und diversen Bewegungen (Lachen!) bis hin zur (täglichen) Rasur. Das kann ganz schön belastend sein und trägt dazu bei, dass die Haut nicht jünger wird.

Tagescremes wirken dem entgegen, indem sie vor allem Feuchtigkeit spenden. Das ist der wichtigste Aspekt. Durch die Feuchtigkeit wird verhinder, dass deine Haut austrocknet. Und trockene Haut neigt dazu, schneller Falten zu bilden, als feuchte Haut, einfach weil sie weniger elastisch ist. Gepflegte, feuchte Haut ist auch weniger anfällig für Rötungen oder Hautreizungen, was gerade bei täglich nötigen Rasuren hilfreich sein kann.

Darüber hinaus wirkt ein integrierte UV-Schutz einer Tagescreme der zusätlichen Hautalterung entgegen. Wichtig für dich zu bedenken ist jedoch, dass diese Creme keine gute Sonnencreme überflüssig macht. Falls du dich längere Zeit in der Sonne aufhalten solltest, gilt auch weiterhin, dass du dich entsprechend eincremst.

Welche Tagescreme sollte ich nutzen?

Männerhaut tendiert dazu, eher fettiger und trockener zu sein, als die Haut von Frauen. Daher solltest du nicht einfach eine Creme deiner Herzensdame benutzen, sondern auf spezielle Produkte für Männer zurückgreifen. In verschiedenen Tests wurde die Wirksamkeit tatsächlich belegt, in der Regel auch komplett unabhängig von der Marke, weswegen ich an dieser Stelle auch gar keine Empfehlungen aussprechen will. Wichtig ist vor allem, dass die Tagescreme für Männer konzipiert ist. Zusätzlich zur Feuchtigkeit spendenden Funktion solltest du meiner Meinung nach noch auf einen UV-Schutz und auf Anti-Aging-Stoffe achten. Bei der täglichen Pflege hast du somit schon viel abgedeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>