Playstation 4

Videospiele – Fluch oder Segen?

Ich bin mit ihnen aufgewachsen. Damals waren sie noch etwas „nur für Kinder“ und vielleicht einige wenige Erwachsene, heute sind sie Mainstream. Die Rede ist von Videospielen. Kann man denn heute noch guten Gewissens Videospiele spielen oder verschwendet man damit nur seine wertvolle Zeit?

In Zeiten der Selbstoptimierung und der perfekten Planung des eigenen Lebens werden Videospiele heute gerne verteufelt. Reine Zeitverschwendung und unnötige Bespaßung werden sie genannt. Es mag sein, dass man bei übermäßigem Konsum unnötig Lebenszeit verschwendet, die man an anderer Stelle für etwas Sinnvolleres hätte nutzen können. Aber ist das so schlimm? Muss man wirklich jede Minute eines jeden Tages immer nur sinnvoll nutzen? Ich sage ganz klar: Nein, das muss man nicht! Im Gegenteil. Will man auf der einen Seite Höchstleistungen bringen, muss man sich auch mal entspannen können.

Videospiele sind dafür bestens geeignet. Ich kann mich noch daran erinnern, dass meine Eltern mich unbedingt für das Lesen begeistern wollten. Ein gutes Buch zu lesen wäre ihrer Meinung nach sinnvoller und bereichernder, als ein Videospiel. Die Fantasie, die man beim Lesen benötigt und entwickelt, sei der Unterschied. Damit konnte ich mich aber nie wirklich identifizieren. Zumal sich ja auch in Büchern die Vorstellungen des Autors in dessen Beschreibungen wiederfinden. Ist der Unterschied also wirklich so groß? Ich denke eher nicht. Vielmehr folgt man in einem Buch ja auch einer strikt vorgegebenen Handlung, wie auch bei einem Film oder einem Hörspiel. Gute Videospiele erzählen natürlich auch interessante Geschichten. Diese können zwar durchaus  sehr linear sein, aber wie man den Gegner besiegt, wie man ein Hindernis überwindet oder die Lösung für ein Rätsel findet, das ist definitiv spannender und interessanter, als in jedem guten Buch oder Film. Man kann sich einfach ausprobieren uns ausleben. In großen Open World Spielen verbringe ich sogar einfach mal gerne Zeit in der digitalen Welt. Ganz einfach so. Ohne der Story zu folgen. Das kann durchaus seinen Reiz haben. Meine besten mehr oder weniger aktuellen Beispiele dazu sind GTA V oder The Witcher 3. Die Welt ist so lebendig und es gibt so viel zu entdecken. Die Landschaften sind einfach toll und spektakulär. Und das ganze kann ich immer dann genießen, wenn mir gerade danach ist. Wenn ich spät von einem stressigen Tag im Büro nach Hause komme, kann ich noch für eine halbe Stunde oder Stunde in diese Welt abtauchen. Egal wie das Wetter draußen ist. Ich möchte das nicht missen.

Aber kann man aus Videospielen auch etwas lernen, sowie man das beim Lesen von Büchern macht? Auch hier bin ich klar da Ansicht, dass das möglich ist. Früher habe ich das Spiel „Heroes of Might and Magic 3“ rauf und runter gespielt. Der Mehrwert? Es handelt sich um ein rundenbasiertes Strategiespiel mit einem Fantasy-Thema. Ganz nebenbei habe ich einen guten Überblick über viele Fabelwesen bekommen, die die Gedanken und Ideen der Menschen in der Vergangenheit geschaffen haben. Liche, Gorgonen und Dendroiden waren mir nicht mehr fremd – ganz ohne Fantasyromane. Das sind zwar keine überlebenswichtigen Informationen, mein Allgemeinwissen haben sie aber dennoch bereichert. Quintessenz ist dabei ja auch, dass man auch durch Videospiele durchaus interessante und spannende neue Dinge lernen kann.

Wissenschaftlich erwiesen gilt zudem, dass Videospiele die Fähigkeiten zum logischen Denken und zur Problemlösung verbessern. Auch die Kreativität soll durch Videospiele deutlich verbessert werden. Man denke dabei nur an Minecraft. Wer vor allem gerne schnelle Spiele spielt, kann sich zudem über schnellere Reaktionszeiten und auch schneller Entscheidungsfindungen freuen. Und es gibt noch mehr Vorteile für Jung und Alt, die sich durch das Spielen ergeben. Voraussetzung ist natürlich, dass man es nicht übertreibt. Täglich exzessives Zocken hat dann doch krankhafte Züge und mehr Nach- als Vorteile. In diesem Fall ist professionelle Hilfe wohl das beste Mittel. Ab und an mal ein paar Stunden zu zocken hilft dann aber doch beim Entspannen und fördern auch die ein oder andere Fähigkeit.

Ihr könnt demnächst also mit ruhigem Gewissen mal wieder an den Controller oder die Tastatur gehen. Genießt die Zeit und entspannt euch gerne mal bei einem tollen Videospiel.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2020 herrenhaft | Theme: Storto by CrestaProject WordPress Themes.